Sehenswerte Burgruine in Kollnburg und weitere Ausflugstipps bei St. Englmar

Die Burgruine Kollnburg mit dem 11 m hohem Burgturm, der heute als Aussichturm genutzt wird, ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Ausflüge mit der Familie. Weitere Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde Kollnburg sind das historische Landwirtschafts- und Handwerksgerätemuseum im Troidkasten in Münchshöfen oder der Berg Pröller mit vielen Wandermöglichkeiten und einem atemberaubenden Panoramaausblick vom Gipfel sowie Skigebiet im Winter. Weitere Ausflugziele im nahem Sankt Englmar sind die Sommerrodelbahn mit Freizeitpark am Egidi Buckel, der Kletterwald Sankt Englmar oder der Waldwipfelweg in Maibrunn.

ANZEIGE

Infos zur Burg Kollnburg Adresse vom Burggasthof, Anfahrt

Burg Kollnburg: die Burgruine aus dem Jahr 1153 ist ganzjährig frei zugänglich
Weitere Informationen bei: Tourist-Information Kollnburg, Schulstraße 1, 94262 Kollnburg – Telefon: 09942 / 9412-14

Lageinfo: Burgruine Kollnburg liegt zwischen Riedbachtal und Aitnachtal im Viechtacher Land auf 655 m im niederbayerischen Landkreis Regen

Adresse Burggasthof: Burgstraße 11, 94262 Kollnburg Telefon: 09942 / 8686 Restaurant mit Gästehaus zur Burg, Salzladen und Salzoase

Anfahrt: A3 Richtung Nürnberg-Passau, Ausfahrt Bogen weiter Richtung Viechtach, nach ca. 20 km erreichen Sie Kollnburg. bzw. über die B85 bis Viechtach weiter nach Kollnburg.

Orte und Städte im Umkreis: St. Englmar, Prackenbach, Viechtach, Patersdorf, Teisnach

Fotos vom Aussichtspunkt in Kollnburg – Landschafts Bilder Bayerischer Wald vom Burgturm der Ruine

ANZEIGE