Glaskunst und Galerie – Gläserne Scheune Viechtach im Bayerischen Wald

Bei einem Besuch der Glasgalerie Gläserne Scheune in Rauhbühl bei Viechtach können Sie Glaskunstwerke vom bekannten Glasmaler Rudolf Schmid bestaunen. Überdimensionale bemalte Glaswände gestaltet mit Geschichten aus dem Bayerischen Wald z B. das Leben und die Weissagungen vom Mühlhiasl oder der gefürchtette Räuber Heigl, der sein Unwesen im Zellertal bei Bad Kötzting und Viechtach trieb.

Gläserne Scheune Viechtach Glaskunst Bayerischer Wald

ANZEIGE

Gläserne Scheune Viechtach – Glasmalerei Räuber Heigl und Mühlhiasl

Die Gläserne Scheune stellt bildlich das Leben vom Prophet Mühlhiasl, eine geheimnisvolle Gestalt im Bayerischen Wald, mit seinen Prophezeiungen dar.
Räuber Heigl, dessen bekanntes Versteck die Räuber Heigl Höhle am Kaitersberg ist, wurde in Straubing zur Todesstrafe verurteilt aber durch ein Gnadengesuch vom Volk nur ins Zuchthaus geschickt, dort wurde er von einem Mithäftling getötet. Eine weitere Glaswand widmet sich dem Thema “Rauhnacht”, mit der weltweit einmaligen Technik “Bleistift auf Glas” wurde dieses schaurige Wintermärchen gekonnt vom Glaskünstler Schmid in Szene gesetzt.

Bildergalerie der Gläsernen Scheune in Rauhbühl – Fotos von Glaskunst und Glasmalerei

Infos zum Museum Gläserne Scheune – Glaskünstler & Glasmaler Rudulf Schmid

Kontakt: Inhaber Franz Thöner, Rauhbühl 3, 94234 Viechtach
Telefon: 09942 – 81 47   /  Fax: 09942 – 90 44 66

Öffnungszeiten täglich vom 1. April bis zum 30. September von 10 bis 17.00 Uhr
täglich vom 01. Oktober bis 31. Oktober von 10 bis 16.00 Uhr

Anfahrt: Die Gläserne Scheune befindet sich zwischen Viechtach und Schönau

Orte in der näheren Umgebung: Viechtach, Neunussberg, Schönau, Teisnach, Arnbruck

ANZEIGE