Moorlehrpfad im Kulzer Moos in der Oberpfalz – Wanderung im Prackendorfer Moos bei Kulz

Wandern im Prackendorfer und Kulzer Moos im Landkreis Cham in der Oberpfalz. Es erwartet Sie ein ca. 3 km langer Rundweg. Das Kulzer Moor ist mit einer Fläche von ca. 80 ha das größte Moorgebiet im Oberpfälzer Wald. Das Naturschutzgebiet umfasst Hochmoor-, Übergangsmoor- und Niedermoorbereiche. Der Wanderweg ist gut begehbar und größtenteils aus Holzbohlen, ein entspannender und informativer Rundweg für die ganze Familie.

ANZEIGE

Anfahrt zum Wandern im Kulzer Moos dem Naturschutzgebiet und Lehrpfad im Oberpfälzer Wald

Ausgangspunkt Parkplatz Moorlehrpfad: Prackendorfer und Kulzer Moos, 92554 Thanstein
Kulzer Moos Anfahrt: Sie erreichen das Prackendorfer Moos und Kulzer Moos von Kulz kommend auf der Straße von Kulz nach Dautersdorf. Der Beschilderung Moorlehrpfad folgen.
Länge vom Rundweg ab Parkplatz: ca. 3 km langer Naturerlebnisweg, größtenteils aus Holzbohlen
Dauer der Wanderung: für Familien ca. 2,5 bis 3 Stunden einplanen, Einkehrmöglichkeit Gasthaus Krämerhof in Kulz.
Öffnungszeiten Moorlehrpfad: Rund um die Uhr geöffnet und frei zugänglich, kostenlos
Genaue Lage vom Kulzer Moos auf der Landkarte / Code für Google Maps Karte: 9CRW+MH Thanstein
Adresse Tourist Info: Schrannenplatz 3, 92431 Neunburg vorm Wald Tlefon: 09672 9208 419

Geführte Wanderung im Moor Weitere Informationen in der VG Neunburg vorm Wald unter Telefon: 09672 – 9205-0
Lage Infos: Ferienregion: Oberpfälzer Wald – Regierunsbezirk: Oberpfalz – Landkreis Schwandorf
Orte und Städte im Umkreis Kulz, Prackendorf, Neunburg vorm Wald, Schwandorf, Oberviechtach

Beschreibung Wanderung Kulzer Moos im Landkreis Schwandorf

Vom Parkplatz aus über den Feld- und Wiesenweg in das Moor hinein, viele abgestorbene Bäume sind zu sehen. Alsbald erreichen wir den Holzbohlenweg der uns weiter durch das Moor geleitet, immer wieder kommen wir an Hinweistafeln vorbei, die über die Bedeutung und die Geschichte des Moores berichten. Über eine Wiese und Feldwege geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt.

weitere Informationen zum Moor bei Thanstein: Seit 1987 geschützte Moor südlich von Kulz ist Lebensraum für zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen, darunter mehr als 100 gefährdete Arten der Roten Liste. Wegen der extremen Standortverhältnisse mit dauernder Vernässung, saurem Bodenwasser und Nährstoffarmut können fast nur robuste Spezialisten überdauern.

 

ANZEIGE