Naturschutzgebiet Höllbachtal bei Falkenstein und Brennberg

Das Naturschutzgebiet Hölle durch welches sich der Höllbach zwischen mächtigen Gesteinsbrocken seinen Weg sucht führt durch ein sehr reizvolles Wandergebiet im vorderen Bayerischen Wald. Riesige Steinhaufen und ein wahres Felsenmeer unter dem sich der Gebirgsbach seinen Weg sucht verschafften dem Höllbachtal seinen Namen.

Wandergebiet Höllbachtal Wandern in der Hölle

Wandern in der Hölle – Wandergebiet im vorderen bayerischen Wald

Die riesigen Gesteinsformationen und Felsen entlang des Weges und inmitten des Höllbachs bilden ein einzigartiges Naturschutzgebiet im vorderen Bayerischen Wald zwischen Falkenstein und Brennberg. Selten gewordene Tiere und Pflanzen finden hier einen opimalen Lebensraum. Die rund und glatt geschliffenen Steine und Felsen im Bachbett laden nicht nur Kinder ein zum Kraxeln und bestaunen. Der Wanderweg befindet sich hauptsächlich im Wald unter schattenspendenden Bäumen und ist ein optimales Familienausflugsziel.

Bilder vom wild romantischen Höllbachtal dem beliebten Naherholungsgebiet bei Regensburg

Infos zum Wanderweg Höllbachtal und Höllbachgespreng Rettenbach

Parkplätze: am Ausgangspunkt der Wanderung in Postfelden nähe den Rettenbacher Stausee, Infotafel mit Landkarte und Erklärungen zum Höllbachtal oder am Wanderparkplatz Nähe Stadl, 2 km hinter Brennberg

Orte in der näheren Umgebung: Falkenstein, Rettenbach, Brennberg, Postfelden