Sehenswürdigkeiten in Simbach am Inn – Ausflugsziele und Freizeitaktivitäten

Die Grenzstadt Simbach a. Inn liegt im Bayerischen Golf- und Thermenland, dem Rottal, eingebettet zwischen bewaldeten Höhen im Norden und dem Fluss Inn im Süden. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das schön renovierte Rathaus im sehenswerten Stadtkern, mit Kirchenplatz und der Stadtpfarrkirche St. Marien. Drei Brücken stellen die Verbindung zur Nachbarstadt Braunau in Österreich her. Im Jahr 2016 gelangte Simbach durch die verheerende Flutkatastrophe deutschlandweit in die Schlagzeilen.

ANZEIGE

Simbach am Inn Freizeit Angebote und sehenswertes in Niederbayern

Sehenswert in Simbach ist das Heimatmuseum mit wechselnden Sonderausstellungen, das Museum Zollhaus – Forum der Moderne, die Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ im Ortsteil Erlach, die Aenus-Skulptur am früheren Grenzübergang nach Österreich, Schlossanlage in Julbach, Galgenberger Brunnen, Bertenöder Kapelle. Das Europareservat Vogelschutzgebiet „Unterer Inn“, eine unberührte, mit Auwald bewachsene Inselwelt zwischen riesigen Stauseen entlang des Inns, viele Kilometer lang, wurde zur Heimat zahlreicher Wasservögel, die in Europa inzwischen sehr selten geworden sind.

Freizeitmöglichkeiten in Simbach und Umgebung – Freibad, Kletterzentrum und Mountainbiken

Freibad in Simbach am Inn, Gollinger Straße 2, weiteres Freibad in Braunau und ein Hallenbad, Baden im Kirchdorfer Waldsee, Badeplätze mit Liegeflächen, Umkleidekabinen, Dusche und Sandkasten, Gastwirtschaft. der Rott-Stausee Freizeitparadies zwischen Pfarrkirchen und Eggenfelden, Biwak 2 Klettern im DAV-Kletterzentrum, Obersimbach 10. Naturlehrpfad in Ering. Skaterparcours und Minigolfanlage in Obersimbach (Nähe Schulzentrum) Boccia-und Ganzjahresstockbahn.  Vogelbeobachtungsturm in Eglsee. Mountainbike: 100 WildBike-Strecken führen durch die malerischen Hügel der Niederbayerischen Toskana

ANZEIGE