Wandern am Rundweg Trinkwassertalsperre in Frauenau Besichtigung Staudamm

Die Trinkwasser-Talsperre Frauenau im Nationalpark Bayerischer Wald wurde von 1974-1984 gebaut. Gespeist mit dem Wasser vom Hirschbach und dem kleinem Regen dient sie auch als Hochwasserauffangbecken. Das dort gespeicherte Wasser ist vor allem für die öffentliche Wasserversorgung. Die nahezu unberührte Waldlandschaft rund um den Speichersee wird weitestgehend von menschlichem Eingriff verschont, auch gerade deswegen ist der 5,5 km lange Rundweg mit Informationstafeln rundum die Trinkwassertalsperre ein sehr schöner, natürlicher Wanderweg mit herrlichen Ausblicken und geruhsamen Sitzplätzen. Bei der Besichtigung des Staudamms auf der Dammkrone bietet sich ein herrlicher Blick über den gesamten See und den Berg Rachel.

Trinkwassertalsperre in Frauenau Sehenswürdigkeiten Bayerischer Wald

ANZEIGE

Infos zur Wanderung am Speichersee Frauenau: Anfahrt, Wanderparkplatz Oberfauenau

Trinkwassertalsperre Infos: 85 m hoher Staudamm, 22 Mio. m³ Wasser, Bauzeit von 1974 -1984 (Inbetriebnahme1983).

Anfahrt: Wander-Parkplatz Trinkwassertalsperre Frauenau Schachtenstraße in Oberfrauenau PLZ 94258

Tourist-Information Frauenau Am Museumspark 1, 94258 Frauenau – Telefon: 09926 / 9410-0

Lageinfo: nahe dem Ort Oberfrauenau der Gemeinde Frauenau im Bayerischen Wald Regierungsbezirk Niederbayern

Achtung: Wasserschutzgebiet, Betreten der Ufer, Baden, Jagen und Fischen an der Talsperre verboten!

Bildergalerie der Trinkwasser Talsperre im Bayerischen Wald – Fotos vom Stausee und Wanderweg

ANZEIGE