Winterurlaub im Bayerischen Wald – Tipps für eine sichere Autoreise im Winter

Winterurlaub im Bayerischen Wald – Tipps für eine sichere Autoreise im Winter

Der Nationalpark Bayerischer Wald ist nicht nur während der Sommermonate eine Reise wert. Bei Kälte und Schnee verwandelt sich die Region in ein verträumtes Winterparadies mit stimmungsvoller Atmosphäre. Reisen Sie mit dem Auto, sollten Sie allerdings einige Vorbereitungen für eine sichere Fahrt treffen. Die hier arrangierten Tipps informieren über wichtige Maßnahmen und Zubehör, das unterwegs nie fehlen sollte.
Bevor Sie in den Winterurlaub in den Bayerischen Wald aufbrechen, sollten Sie Ihr Fahrzeug winterfest machen. Dazu gehört unter anderem der Wechsel von Sommerreifen auf wintertaugliche Pneus. Obwohl es in Deutschland keine kalendarische Winterreifenpflicht gibt, so sind die Vorschriften zur Bereifung klar: Laut Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) sind Winterreifen immer dann Pflicht, wenn winterliche Bedingungen herrschen – also bei Schneeglätte, Glatteis, Reif- oder Eisglätte sowie Schneematsch.

Winterurlaub im Bayerischen Wald Tipps für eine sichere Autoreise im Winter

Winterreifen Pflicht bei einer Urlaubsreise in die Skigebiete im Bayerischen Wald


Winterurlaub Planungstipps für eine Autoreise nach Bayern – Winterreifen und Enteiser

„Gemäß § 36 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (kurz StVZO) sind Reifen, die das Alpine-Symbol (hierbei handelt es sich um Bergpiktogramm mit einer Schneeflocke) tragen, für winterliche Straßenverhältnisse zugelassen“, so der Hinweis eines unabhängigen Reifenvergleichs (Quelle: winterreifen.net). Für Reifen mit dem M+S Kennzeichen gilt jedoch eine Übergangsfrist: Sie dürfen bis 30. September 2024 im Straßenverkehr verwendet werden, wenn sie vor dem 31. Dezember 2017 produziert wurden.

Bild vom Winterreifen - Planungstipps für eine Autoreise nach Bayern

Tipps zum Auto Reise planen im Winter nach Bayern – Winterreifen müssen sein!

Bayerischer Wald Auto Reise planen Tipps und Infos der Polizei Bayern

Das Polizeipräsidium München hat online Informationen zur „Winterreifenpflicht“ zusammengestellt und klärt ergänzend über die Wirkungsunterschiede von Reifen, potenzielle Schwierigkeiten mit Versicherungsgesellschaften bei Missachtung der Pflichten und mögliche Gefahren im winterlichen Straßenverkehr auf. „Besonders wichtig sind Winterreifen auch für Offroadfahrzeuge, denn hier gaukeln die Reifen durch den Allradantrieb beim Anfahren eine Traktion vor, die sie beim Bremsen nicht halten können“, rät die Polizei Bayern unter anderem (Quelle: polizei.bayern.de).

Achtung: In vielen Teilen Bayerns gilt eine Schneekettenpflicht. Ein blau hinterlegtes Verkehrsschild mit einem Rad inklusive Schneekette weist auf entsprechende Gebiete hin. Fahren Sie ohne Schneeketten weiter und werden erwischt, wird ein Bußgeld fällig. Kommt es zum Unfall, müssen Sie damit rechnen, dass Ihre Vollkaskoversicherung Ihnen grobe Fahrlässigkeit unterstellt und Ihren Schaden nicht reguliert. Details zu Rechtsfolgen und Tipps für den Kauf von Schneeketten sowie die Montage können Sie auf dem Verbraucherportal bayerischer Ministerien (vis.bayern.de) nachlesen.

Bayerischer Wald Auto Reise planen Tipps und Infos

Frostschutz, Scheibenwischer, Türgummis – Tipps Vorbereitungen für die Autofahrt

Ein weiterer zentraler Punkt auf der Liste der Vorbereitungen für die Autofahrt in den bayerischen Winter betrifft den Frostschutz. Sowohl die Kühler- als auch die Scheibenwaschanlage müssen mit Frostschutzmitteln versehen werden. Die Kühleranlage sollte bis -25 Grad Celsius vor dem Einfrieren geschützt werden, um einem Motorschaden vorzubeugen.

Tipp: Zwischen Scheiben und Scheibenwischer vor der Nacht isolierende Folie legen, damit der Gummi nicht festfriert. Kontrollieren Sie die Scheibenwischer vor Reiseantritt außerdem auf Elastizität. Ist der Gummi bereits porös, sollten die Wischerblätter ersetzt werden, um auch bei Nässe, Nebel und Co. stets freie Sicht zu haben.

Da auch an den Türen Gummis montiert sind, besteht hier ebenso das Risiko für Frostschäden. Mit speziellen Silikonfetten und Gummipflegestiften für Autos können Sie die elastischen Bestandteile pflegen und das Festfrieren verhindern.

skiurlaub-bayerischer-wald-skifahren-geisskopf-schnee

Batterie-Check vor der Fahrt in den Winterurlaub im Bayerischen Wald

Die Autobatterie ist einer der Hauptgründe für Pannen während der Wintersaison. Lassen Sie den Energiespender vor Ihrer Reise in einer Kfz-Werkstatt prüfen und austauschen, falls er nicht mehr stark genug ist.

Zubehör für die Winterreise nach Bayern – Handfeger, Dachbox, Decken, Enteiser, …

Neben den elementaren Produkten von Warndreieck über Verbandskasten bis Warnweste sollten für eine sichere und komfortable Autoreise weitere Extras Verwendung finden:

  • Handfeger: Ein lackschonender Handbesen ist wichtig, um Neuschnee vor der Fahrt zu entfernen. Damit können Sie schnell und bequem Scheiben, Dach und Scheinwerfer freilegen.
  • Dachbox: Ob Schlitten, Snowboard oder Ski – Sportausrüstung im offenen Kofferraum oder gar auf der Rückbank können sich bei einer Vollbremsung oder einem Aufprall in lebensgefährliche Wurfgeschosse verwandeln. In einer Dachbox ist das Sportzubehör sicher aufbewahrt.
  • Decken und Getränke: Bei Staus oder Unfällen kann die Wartezeit bei Minustemperaturen überaus unangenehm werden. Unterkühlte Beine und Füße des Fahrers sind außerdem bei der Weiterfahrt gefährlich. Legen Sie deshalb mehrere Decken und eine Thermoskanne mit Heißgetränken ins Auto, um sich im Ernstfall warmhalten zu können.

 

Tipp: Sind die Türschlösser vereist, hilft nur ein Enteiser. Doch Vorsicht: Viele machen den Fehler und platzieren Türschlossenteiser im Fahrzeuginneren. Dort hilft Ihnen das Zubehör jedoch reichlich wenig, wenn der Zugang durch festgefrorene Türen unmöglich ist. Führen Sie den Enteiser stattdessen in Rucksack oder Handtasche bei sich!


Das könnte dich auch interessieren …