Wandern zum Teufels Butterfass Leuchtenberg

Wandern zum Teufels Butterfass Leuchtenberg im Lerautal

Das Lerautal ist ein markantes Naturschutzgebiet mitten in einer imposanten Granit- und Flusslandschaft im Naturpark nördlicher Oberpfälzer Wald. Nicht umsonst wurde das Lerautal 2010 von der Heinz-Sielmann-Stiftung zum zweit schönsten Waldgebiet Deutschlands gekürt. Das Teufelsbutterfass ist ein besonderes Highlight am Rundwanderweg durch das Lerautal, ein imposanter und eindrucksvoller Felsenturm aus wollsackverwittertem Granit. Rund herum befinden sich weitere markante Felsen, teilweise mit eindrucksvollen durch Verwitterung entstandenen sogenannten Opferwannen.

 

Teufels Butterfass Leuchtenberg Sage und Ausgangspunkt zum Wandern

Sage vom Teufelsbutterfaß im Lerautal: Nach einer Sage hat der Leibhaftige Teufel dort mit einem Landgrafen von Leuchtenberg ausgebuttert. Sagenschwere Felsformation unterhalb von Burg Leuchtenberg

Ausgangspunkt Teufelsbutterfass Wanderung: Adresse für Wanderparkplatz B22: Brauhausstraße, 92705 Leuchtenberg
Mehr Infos zum Rundwanderweg Lerautal mit allen Highlights und Attraktionen

 

Bilder Lerautal – Fotos vom Teufelsbutterfass, Hoher Stein, Gottes Hände, Zwillingsfelsen, …

Bildergalerie folgt in kürze

 

Wanderkarte Leuchtenberg Teufels Butterfass – Karte vom Lerautal Rundweg

Stationen und Etappen am Rundwanderweg: Wanderparkplatz Lerautal – Felsengruppe Die vier Brüder – Sargmühle – Felsen Gottes Hände – Steinbrücke ins Lerautal – Wolfslohklamm – Lerautal am Leraubach – Brücke über den Bach – Steinbruch Granit-Felsen-Kegel – Steinbruchsee – Burgruine Leuchtenberg – Fledermäuse Keller & Infotafel – Wegkreuz & Insektenhotel – Felsengruppe Hohes Bäuml – Felsenturm Teufelsbutterfass – Felsenkegel & Schalensteine – Weiher ehemaliges Brauhaus – Steinstele Marterl mit Kreuz – Muttergottes von Lourdes – Hoher Stein mit Kreuz und Monolith gegenüber – Felsformation Zwillinge (Zwillingsfelsen) – Start und Ziel Parkplatz

Gesamtstrecke: 9314 m
Maximale Höhe: 586 m
Minimale Höhe: 438 m
Gesamtanstieg: 475 m
Gesamtabstieg: -480 m
Download file: leuchtenberg-wolfslohklamm-teufelsbutterfass-rundweg-wanderparkplatz-lerautal.gpx

 

 

Teufels Butterfass Felsen im Doost bei Floss im Landkreis Neustadt an der Waldnaab

Zur Info: Im Wandergebiet Doost gibt es ebenfalls eine Felsformation mit den Namen Teufels Butterfass. Mehr Infos zum Naturschutzgebiet Doost bei Floß im Landkreis Neustadt an der Waldnaab.

 

 

Das könnte dich auch interessieren …