Nittenau Jugenberg Wanderung mit Felsenturm & Felsentor

Nittenau Jugenberg Rundweg mit Teufelsbrunnen, Felsenturm, Felsentor, …

Der Jugenberg überragt mit seinen 612 Höhenmetern alle anderen Berge im Regental bei Nittenau – mit einem Gipfelkreuz ist diese Stelle mitten im Wald markiert, eine tolle Aussicht gibts jedoch etwas unterhalb, die Klostertürme von Reichenbach sind gut erkennbar und in der Ferne die Bergkette des Bayerischen Waldes. Die Wanderung führt bergauf und bergab durch teils dichten Wald und über Lichtungen mit Bauernhöfen und Wohnbebauung. Weitere Highlights sind ein großes Felsentor zum durchgehen und ein riesiger Felsenturm.

sehenswuerdigkeiten-nittenau-stadt-pfarrkirche-ausflugsziele-schwandorf

Wandern zum Jugenberg bei Nittenau – Ausgangspunkt Wanderparkplatz Stefling Schlosswald

Ausgangspunkt Wanderung Jugenbergweg: Wanderparkplatz Naturfriedhof Schlosswald
Adresse für Anfahrt zum Parkplatz im Regental: Stefling 100, 93149 Nittenau
Länge vom Wanderweg ab Schlosswald: ca. 11 km langer Rundweg
Dauer der Wanderung zum Jugenberg: ca. 3,5 Stunden Gehzeit sind einzuplanen, dazu die Pausen
Wegbeschreibung & Markierung der Wanderroute: Der Wanderweg ist teils markiert mit Wanderweg 5 / Wackelstein 02 / Ni02 / grünes Dreieck, größtenteils unmarkiert

Attraktionen und Highlights Rundwanderung ab Schlosswald Parkplatz in Steflling

Sehenswürdigkeiten am Rundweg bei Eckhartsreuth: Kapelle am Waldrand, schöne Granitsteinformationen, Felsenturm und ein großes Felsentor, Siebenlist-Denkmal, eine Gedenktafel in einem großen Felsen, für den Forstamtassessor Heinrich Siebenlist.Teufelsbrunnen Quelle, bei der das Wasser scheinbar aus dem Felsen kommt, Gipfelkreuz am Jugenberg, toller Aussichtspunkt am Rückweg in Richtung Regental, bis Reichenbach zu den Klostertürmen und in der Ferne die Bayerwaldberge.

Infos zur Stefling Nittenau Wanderung – Felsformationen, Siebenlist Denkmal & Aussichtspunkt

Streckenverlauf & Etappen vom Rundweg: Naturfriedhof Schlosswald – Kapelle – Felsformation Felsentor – Felsformation – am Bach entlang – Hinterkohlstetten (nähe Burgstall Zangenfels) – Teufelsbrunnen – Siebenlist Denkmal – Steinformation Felsenturm – Gipfelkreuz Jugenberg – Eckhartsreuth – Streuobstwiese – Bach bei Hammerhäng – Harthöfl – Weinting – Aussichtspunkt Stefling – Kapelle – Start und Ziel Parkplatz
Schwierigkeitsgrad der Wanderung: mittelschwere Wandertour mit normaler Fitness & Grundkondition zu schaffen, viele Stationen und Highlights daher auch für Familien mit Kinder
Höhenmeter auf der Wandertour: ca. 477 Höhenmeter Unterschied sind zu überwinden. Höchster Punkt ist der Jugenberg mit 610 Metern Höhe und der tiefste Punkt ist zwischen Eckhartsreuth und Hammerhäng auf 367 Höhenmetern.

 

Wanderkarte Nittenau Jugenberg – Karte vom Rundweg mit Felsentor, Felsenturm, Teufelsbrunnen, …

Ausgangspunkt Wanderparkplatz Stefling NIttenau: Anfahrt Adresse: Naturfriedhof Schlosswald, Stefling 100, 93149 Nittenau

Gesamtstrecke: 11247 m
Maximale Höhe: 608 m
Minimale Höhe: 365 m
Gesamtanstieg: 722 m
Gesamtabstieg: -717 m
Download file: nittenau-jugenberg-gipfelkreuz-felsentor-teufelsbrunnen-rundweg.gpx

 

Das könnte dich auch interessieren …