Bayern Badeurlaub mit Kleinkind / Baby in Deutschland

Bayerischer Wald Badeurlaub mit Kleinkind und Baby in Deutschland

Der Bayerische Wald lädt nicht nur zu großartigen Wanderungen oder der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten und Bauwerken ein, sondern kann auch für Sie als Familie mit Kleinkind ein wunderbares Urlaubsziel darstellen. Welche Seen sich dafür am besten eignen und worauf Sie bei einem Ausflug mit Kleinkind oder Baby besonders achten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Bayern Badeurlaub mit Kleinkind / Baby in Deutschland

Badeseen im Bayerischen Wald – Naturbäder & Baggerseen für Familien mit Kinder

Die zahlreichen Badeseen, Weiher und Baggerseen im Bayerischen Wald laden vom Frühjahr bis in den Herbst zum Verweilen ein. Mit Kleinkind oder Baby ist es für Sie als Eltern jedoch besonders wichtig, dass die Badegelegenheit sicher ist und eventuell über Einrichtungen wie einen Kiosk, einen Spielplatz oder andere Freizeiteinrichtungen verfügt, um die Kleinen den ganzen Tag bei Laune zu halten. Bei einem Ausflug mit einem Baby sind zudem ausreichend Schattenplätze – am Waldrand oder durch Liegemöglichkeiten mit Sonnenschirm – von Bedeutung, um diese vor Überhitzung und Sonnenbrand zu schützen. Dazu eignen sich insbesondere die folgenden Seen:

  • Badeweiher Sandoase Sulzbach
  • Badesee Bad Birnbach in Niederbayern
  • Naturbadesee Ruhmannsfelden im Landkreis Regen
  • Steinberger See und Murner See in der Oberpfalz
  • Satzdorfer See bei Cham im Oberen Bayerischen Wald
  • Drachensee bei Furth im Wald
  • und viele andere mehr

Alle Seen bieten ideale Voraussetzungen für das Planschen und Schwimmen mit Kleinkindern, da der Einstieg ins Wasser sehr flach ist und zudem einige Beschäftigungsmöglichkeiten wie Spielplätze, Rutschen, Sand oder ein Kiosk gegeben sind.

Naturbäder & Baggerseen für Familien mit Kinder in Bayern

Für den Ausflug mit Kleinkind bestens gerüstet – Badeurlaub mit Baby in Bayern

Um einen entspannten Tag am See zu verbringen und diesen mit der gesamten Familie in vollen Zügen genießen zu können, sollten Sie bereits im Vorfeld einige Dinge beachten und sich auf den Ausflug entsprechend vorbereiten. Dazu gehört nicht nur die Auswahl eines geeigneten Sees oder Weihers, der Ihren und den Bedürfnissen Ihrer Kinder gerecht wird, sondern ebenso die richtige Vorbereitung.

  • Bademode und Wechselkleidung: Für einen Ausflug an den See sollten Sie selbstverständlich geeignete Badebekleidung für die Kleinen dabeihaben. So steht dem Planschen im See oder Weiher nichts im Weg. Da Kleinkinder zudem nicht zu lange in den nassen Klamotten bleiben sollten, um Auskühlung zu vermeiden, ist ausreichend Wechselkleidung ein Muss.
  • Sonnen- und Insektenschutz: Ohne Lichtschutzfaktor sollten Sie mit Ihren Kindern nicht in die Sonne. Insektenschutzspray kann gerade an Seen sinnvoll sein, da hier oft Stechmücken lauern. Babys dürfen jedoch noch nicht mit Sonnencreme oder Insektenschutzmittel eingecremt werden, da die Babyhaut dafür zu empfindlich ist. Hier bieten sich stattdessen Sonnenhüte oder UV-beständige Kleidung an.
  • Getränke und Verpflegung: Für einen Tagesausflug zum Badesee sollten Sie in jedem Fall genügend Snacks und Getränke parat haben. Durch die Bewegung und die Wärme ist es wichtig, viel zu trinken und ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Badeurlaub mit Kleinkind in Deutschland Baden mit Baby in Bayern

Anreise Bayerischer Wald – Badeurlaub mit Kleinkind in Deutschland

Zudem sollten Sie sich über die An- und Abreise zum Zielort Gedanken machen. Eine lange Autofahrt oder eine ausgiebige Radtour bis zum See können sowohl für Sie als auch die Kinder zur Geduldsprobe werden. Dementsprechend sollten Sie sich eher auf nahegelegene Ziele beschränken und keine stundenlange Autofahrt zum See in Kauf nehmen. Für längere Autofahrten mit Baby gibt es zudem einige Besonderheiten, die es zu beachten gilt.

Das könnte dich auch interessieren …